Digitales Upgrade für die Camping-Branche

Camping und Caravaning ist heute beliebter als je zuvor. Allein in Deutschland fallen jährlich rund 137,5 Millionen Übernachtungen und Tagesreisen durch Campingtouristen an* – Tendenz steigend. Durch die zunehmende Nachfrage stehen Campingplatzbetreiber vor neuen Herausforderungen und müssen sich auf die Bedürfnisse ihrer Camper einstellen. Denn auch deren Erwartungen an ihren Campingplatz haben sich im Laufe der Zeit gewandelt. Welche Entwicklungen sind im Camping zu beobachten und wie sollten Gastgeber darauf reagieren?


Campingboom fordert neue Konzepte

Beim Camping in der Natur die Seele baumeln lassen – noch nie war diese Urlaubsform so gefragt wie heute. Und das Interesse am Camping wächst stetig. Davon profitiert auch die Wirtschaft: Laut einer Studie des dwif* wurden durch Camper 2017 beispielsweise in Deutschland über verschiedenste Wirtschaftszweige hinweg Bruttoumsätze von rund 12,6 Mio. Euro generiert. Die steigende Nachfrage untermauert die wirtschaftliche Relevanz von Caravaning-Tourismus. Das bedeutet aber auch, dass die Rahmenbedingungen für den Camping-Urlaub verbessert werden müssen, um die Erwartungen der Camper zu erfüllen und sich auf die Entwicklungen der Branche einzustellen. Inhaber von Campingplätzen sollten sich daher folgende Fragen stellen:

  • Wie reagiere ich auf die wachsende Nachfrage? Welche Investitionen und Optimierungen sind sinnvoll/nötig?
  • Was wollen meine Campinggäste? Wie haben sich deren Bedürfnisse geändert?
  • Wie optimiere ich meinen Service und welche zusätzlichen Serviceleistungen wären sinnvoll?
  • Welche Chancen eröffnet die Digitalisierung? Und welche Tools unterstützen mich dabei?
  • Wie kann ich Angebote und Services besser vermarkten und zielgerichtet verkaufen?
  • Wie halte ich meine Gäste auf dem Laufenden?
  • Was weiß ich über die Aktivitäten, Motive und das (Informations-)Verhalten meiner Campinggäste?
  • Wie positioniere ich meine Marke und welche Leitbilder sind mir wichtig?
  • In welchem Maße betrifft mich das EU-Recht und bin ich rechtlich auf dem neusten Stand?
  • Sind meine Mitarbeiter ausreichend geschult? Und wie kann ich sie entlasten?


Der digitale Camper

Um den Erwartungen und Bedürfnissen der Camper gerecht zu werden, ist ein moderner und allumfassender Service wichtig – von der Ausstattung bis zur Betreuung der Camper vor Ort. Camper sind schließlich so vielschichtig wie die Urlaubsform selbst: Sie sind häufig autark, selbstbestimmt und freiheitsorientiert. Sie versorgen sich selbst, entscheiden oft spontan und informieren sich am liebsten unabhängig und mobil, egal ob von unterwegs aus oder auf ihrem Stellplatz am Campingplatz. Das macht die Kontaktaufnahme und Kommunikation zwischen Platzbetreibern und Campern aber auch etwas schwieriger als im Hotel.

Gut, dass wir doch alle etwas gemeinsam haben: Bei Fragen greifen wir heute ganz selbstverständlich zu unseren digitalen Begleitern – zu unserem Smartphone, Tablet oder Laptop – und suchen im Internet nach schnellen Antworten. So gewinnen digitale Angebote in der gesamten Tourismusbranche immer mehr an Bedeutung und schaffen wertvolle Kontaktpunkte zwischen Gastgeber und Gästen. Egal ob Hotelgast oder Camper, die Gäste wollen heutzutage digital mit ihren Gastgebern in Kontakt treten, mit ihnen kommunizieren, gebündelt Informationen abrufen, persönlich betreut werden und zusätzliche Angebote online buchen. Wenige Fingertips, eine kurze Nachricht und alles Wichtige auf einen Blick – statt mehrerer Telefonanrufe und langer Recherchen im Internet.

Es liegt daher nahe, die persönliche Betreuung durch digitale Services zu ergänzen. Mit digitalen Tools, die sowohl den Gästeservice verbessern und Zusatzverkäufe generieren als auch die Gastgeber und ihr Team entlasten.


Digitale Gästebetreuung in der Camping-Branche

Wo bisher das schwarze Brett und die Rezeption des Campingplatzes die einzigen Anlaufstellen für Informationen waren, sorgt nun die cloudbasierte Plattform von Gastfreund rund um die Uhr für flexible Kommunikation und digitale Gästebetreuung. Zu ihr zählen bisher vier Tools: eine digitale Gästemappe, eine WLAN-Willkommensseite, ein Gästeinfokanal für Monitore und Fernseher, sowie ein Online-Assistent für das Erstellen einer eigenen Zeitung. Alle vernetzt durch ein zentrales Redaktionssystem. Insbesondere die Kombination aus digitaler Gästemappe und WLAN-Willkommensseite kommt den Bedürfnissen von Campern und Platzbetreibern im digitalen Zeitalter optimal nach:

Digitales Upgrade für die Camping-Branche: die Digitale Gästemappe von Gastfreund.
Digitales Upgrade für die Camping-Branche: die Digitale Gästemappe von Gastfreund.

Die Camper finden in der digitalen Gästemappe etwa das Gäste-ABC, die Platzordnung, Hinweise zu Einrichtungen und Angeboten auf dem Campingplatz sowie Tipps zur Umgebung, wie Freizeitaktivitäten oder Einkaufsmöglichkeiten. Die Gäste nutzen die digitale Gästemappe als App oder via Web (mit Progressive-Web-App-Funktionalität) auf dem eigenen Smartphone, Tablet oder Laptop und bekommen Hinweise zu tagesaktuellen Aktionen und Angeboten per Push-Nachricht. Kurzum: Die digitale Gästemappe erleichtert den Informationsfluss zwischen dem Campingplatz und seinen Campern. Als Add-on zur digitalen Gästemappe eignet sich eine WLAN-Willkommensseite, welche die Gäste direkt nach dem Login ins WLAN mit ersten Informationen versorgt und auf die detaillierten Inhalte der digitalen Gästemappe verweist.

Auf diese Weise sind die Campinggäste jederzeit bestens informiert, buchen mobil zusätzliche Services sowie Angebote und stehen in direktem Kontakt mit ihren Gastgebern – und das alles natürlich ganz nach ihren eigenen Bedürfnissen. Für Campingplatzbetreiber bringt die digitale Gästebetreuung auch einige beeindruckende Vorteile mit sich: Sie bündelt alle wissenswerten Informationen, verhilft den Betreibern zu mehr Zusatzverkäufen und Folgebuchungen und hebt den Gästeservice auf ein neues Level. Zeitgleich verringert sie die den Arbeitsaufwand und entlastet das Team, durch digitale Prozesse und unkompliziertes Handling.

 

Ihre Camper sind schon digital unterwegs – Digitalisieren auch Sie Ihren Service!

 

Gerne unterstützen wir Sie dabei, Ihren Gästeservice mit Gastfreund digital upzugraden.

www.gastfreund.net | info@gastfreund.net | +49 831 930 657-0

 

 

*Quelle: dwif 2017, Daten Qualitätsmonitor Deutschland Tourismus 2018

Kommentare sind geschlossen.