Von digitalen Trends profitieren. Die Hotellerie im Wandel. 

Whitepaper_Download

Digitalisierung – Der Begriff ist in aller Munde. Doch oft wird dieses Wort einfach nur als Buzzword in den Raum geworfen und es ist nicht ganz klar, inwiefern man selbst davon betroffen ist oder wie man den eigenen digitalen Weg gestalten soll.

Die digitale Transformation sorgt für einen großen Umbruch im Tourismus, Gastgewerbe und insbesondere in der Hotellerie, denn das digitale Freizeit- und Nutzungsverhalten der Gäste ändert sich – und damit auch die Wünsche und Erwartungen der Gäste an ihre Gastgeber. Gleichzeitig eröffnen sich durch den rasanten Fortschritt von technischen Innovationen, neue Chancen, diesen Anforderungen gerecht zu werden. Eine der größten Herausforderungen für den Hotelier besteht nun darin, vorhandene Konzepte an die gesellschaftlichen Entwicklungen, an Tourismustrends sowie Hoteltrends anzupassen und rechtzeitig auf den Zug aufzuspringen. Nur so kann er die fortschreitende Digitalisierung und deren Potentiale zum eigenen Vorteil nutzen.

Wo kann die Digitalisierung in der Hotellerie ansetzen? Wie wirkt sie sich auf die Hotel-Branche aus und welche Entwicklungen gibt es? Was erwarten die Gäste heutzutage von ihrer Unterkunft? Wie kann man den Kontakt mit seinen Gästen zielgerichtet und den Service effizienter gestalten? Und wie das eigene Hotelmarketing optimieren? Welche digitalen Hoteltrends sind wirklich sinnvoll, sodass Sie bei möglichst wenig Aufwand, einen möglichst großen Nutzen erzielen?

Unser Whitepaper hilft Hoteliers, großen und kleinen Gastgebern, Geschäftsführern, Marketing-Verantwortlichen und Tourismusspezialisten dabei, wichtige Phasen der Customer Journey der Gäste mental zu durchlaufen und Antworten auf einige dieser Fragen zu finden. Es verschafft den Lesern und Leserinnen einen Überblick über einige aktuelle Studien zu Hotel- und Tourismustrends 2017. Außerdem erfahren sie mehr über Möglichkeiten, mit dem Gast zielgruppenspezifisch zu kommunizieren und effektiv den Pro-Gast-Umsatz zu erhöhen.

Laden Sie jetzt das Whitepaper kostenlos herunter und erfahren Sie mehr darüber, wie die Hotellerie von digitalen Trends profitieren kann:

>>> Jetzt Whitepaper kostenlos laden <<<

Täglich frisch zum Frühstück – wie entsteht eine Hotelzeitung? (3/3)

Ganz einfach: mit dem Online-Assistenten von Gastfreund! Nachdem Sie im zweiten Teil unserer Hotelzeitungs-Serie bereits gesehen haben, wie Ihre eigene Hotelzeitung inhaltlich aussehen kann, zeigen wir im dritten und damit letzten Teil, wie Sie diese erstellen.

Maßgeschneiderte Zusammenstellung

Mit Ihrer individuellen Hotelzeitung versorgen Sie Ihre Gäste mit vielen wichtigen Informationen rund um den Aufenthalt: Angebote, Neuigkeiten, Serviceleistungen, gepaart mit interessanten Informationen zur Umgebung. Das bedeutet mehr Service für Ihre Gäste und zusätzliche Umsätze für Sie!

Ganz nach Ihrem Belieben kombinieren Sie individuell erstellte Inhalte mit fertigen Bausteinen aus unserem großen Datenpool mit Bildern, Witzen, Rätseln, Horoskopen oder Wettervorhersagen. All das steht Ihnen online mit dem Hotelzeitungs-Assistenten von Gastfreund zur Verfügung.

Bereits beim ersten Blick auf den Online-Assistenten von Gastfreund stellt man fest, wie intuitiv und selbsterklärend das Tool funktioniert:

Backend-Gastfreund
Der Online-Assistent zur Erstellung Ihrer Hotelzeitung von Gastfreund.

Zeitsparend und spielerisch

Das Baukastensystem (graue Bausteine am rechten Bildschirmrand) setzt sich aus verschiedenen Inhaltsblöcken zusammen und ermöglicht die schnelle Erstellung Ihrer eigenen Hotelzeitung. Einfach das passende Element auswählen und mithilfe der integrierten Drag-&-Drop-Funktion an der gewünschten Stelle des Dokuments einfügen. Ein paar Klicks genügen und schon füllt sich Ihre Hotelzeitung mit lesenswerten Inhalten.

Damit Sie sich Arbeit und Zeit sparen, kann jede angelegte Zeitung sowie jeder Inhaltsblock als Vorlage gespeichert werden. So können häufig benötigte Elemente ohne Aufwand immer wieder verwendet werden.

Und das Beste: Sie benötigen keine eigene Software! Sie können jederzeit und allerorts online auf Ihren Hotelzeitungs-Assistenten Gastfreund zugreifen.

Ausgedruckt und online

Ist die Hotelzeitung fertig, kann diese selbst ausgedruckt sowie den Gästen digital über einen individuellen Link online bereitgestellt werden – beispielsweise auf der eigenen Website oder in Ihrer digitalen Gästemappe. So erreichen Sie Ihre Gäste sowohl am Frühstückstisch als auch unterwegs.



Gibt es noch Fragen? Kein Problem!
Weitere Informationen zur Hotelzeitung von Gastfreund finden Sie auf unserer Website unter www.gastfreund.net/hotelzeitung. Gerne beantworten wir Ihre Fragen auch in einem persönlichen Gespräch. Rufen Sie uns gerne unter der Telefonnummer +49 831 930 657-0 an oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@gastfreund.net



Die Hotelzeitung von Gastfreund – schnell, einfach und professionell erstellt!

Täglich frisch zum Frühstück – Die Hotelzeitung im Detail (2/3)

In unserem ersten Beitrag „Täglich frisch zum Frühstück – Die hauseigene Hotelzeitung (1/3)“ unserer dreiteiligen Serie, haben Sie bereits erfahren, warum unsere Hotelzeitung so beliebt ist und wie vielfältig diese eingesetzt wird. Heute zeigen wir Ihnen, wie eine lesenswerte und gleichzeitig werbewirksame Hotelzeitung inhaltlich aufgebaut sein kann.

Werfen wir einen Blick auf eine Hotelzeitung des Hotel Gut Ising in Chieming (Bayern), die das Team des Hotels täglich mit Gastfreund erstellt:

Hotel Gut Ising_Beispiel_Hotelzeitung_S1_S2Tageszeitung oder Wochenzeitung
Eine Hotelzeitung kann ganz nach Ihren Wünschen als 1-Tages-Zeitung oder als Mehr-Tages-Zeitung verfasst werden. Sie bestimmen ganz flexibel die Gültigkeit Ihrer Hotelzeitung und wie oft Sie eine neue Morgenpost entwerfen möchten – täglich, alle drei Tage oder doch wöchentlich? Im Beispiel finden Sie die Tageszeitung des Hotel Gut Ising.

Individuell
Zuallererst fällt das individuelle Erscheinungsbild der Hotelzeitung auf: Die Hausfarben und das Logo des Hotels in der Kopfzeile greifen wichtige Elemente des Corporate Designs auf und verleihen der Hotelzeitung einen persönlichen Touch mit Wiedererkennungswert.

Auch das eigene Bildmaterial gibt den Lesern einen vertrauten Eindruck des Hauses. Wer gerade kein passendes Bildmaterial parat hat, kann sich natürlich auch in unserer großen Bilderdatenbank mit verschiedenen Kategorien wie Spa, Kulinarik oder Freizeit frei bedienen. Bilder sagen ja bekanntlich mehr als tausend Worte! Sie lockern starren Text auf, gewinnen schnell die Aufmerksamkeit des Lesers und unterstreichen das Geschriebene.

Eine kurze und freundliche Begrüßung, ein kleiner Einleitungstext oder eine saisonale Ansprache der Gäste sollte in Ihrer Zeitung nicht fehlen, damit sich Ihr Gast persönlich angesprochen fühlt.

Wetter
Regen oder Sonnenschein? Wie wird das Wetter heute? Wie wird es die nächsten Tage? Eine tagesaktuelle Wetterprognose für ihren Ort oder Ihre Region sorgt dafür, dass Ihre Gäste mit der richtigen Kleidung, dem richtigen Schuhwerk und mit der passenden Idee zur Freizeitgestaltung das Haus verlassen.

Veranstaltungen und Neuigkeiten
Informieren Sie Ihre Gäste über Ihre Veranstaltungen oder Neuigkeiten. Pflegen Sie diese ganz einfach in unser System ein, um Sie in der Hotelzeitung mit einem Klick hinzuzufügen.

QR-Code
Scannen Ihre Gäste den QR-Code in der Fußzeile der ersten Seite, so gelangen sie entweder auf die Webversion Ihrer Hotelzeitung oder zu Ihrer digitalen Gästemappe Gastfreund, sofern Sie diese ebenfalls bei uns nutzen. Wie praktisch!

Angebote und Services
Die Hotelzeitung eignet sich perfekt, um besondere Angebote des Hauses hervorzuheben: Seien es Wellness- oder Sport-Angebote, freie Behandlungstermine, das heutige Abend-Menü oder hauseigene Produkte. So bewerben Sie ganz nebenbei Ihre Leistungen und erzielen zusätzliche Verkäufe. Gleichzeitig fühlt sich Ihr Gast optimal betreut!Hotel Gut Ising_Beispiel_Hotelzeitung_S3_S4Tipps
Gäste wollen individuelle Tipps – von Ihnen als Gastgeber. Sie wollen Tipps zu Ausflugszielen, Veranstaltungen, Sehenswürdigkeiten sowie zu kulinarischen oder regionalen Highlights. Geben Sie Ihren Gästen gleich beim Frühstück wertvolle Freizeittipps, Ideen, Empfehlungen oder Insiderwissen an die Hand.

Möglicherweise ersparen Sie damit dem einen oder anderen Gast den Weg zur Rezeption und Ihre Kollegen und Mitarbeiter haben mehr Zeit für andere Dinge.

Unterhaltung und Spaß
Ein bisschen Spaß muss sein: Zitate, Witze, Sudoku, Malvorlagen und Rätsel für Kinder sowie Horoskope können ganz einfach via Drag-&-Drop aus unserem großen Datenpool in die eigene Hotelzeitung integriert werden. Eine tolle Unterhaltung für Groß und Klein. So wird das Frühstück mit Kids zum entspannten Morgenritual.

Last, but not least: Unser dritter Teil deckt auf, wie einfach und schnell Sie Ihre professionelle Hotelzeitung selbst erstellen können. Werfen auch Sie einen Blick in das Redaktionssystem von Gastfreund!

Oder besuchen Sie in der Zwischenzeit doch gleich unsere Website und erfahren Sie mehr über die Hotelzeitung: www.gastfreund.net/hotelzeitung.

Die Hotelzeitung von Gastfreund – Information, Unterhaltung und Vermarktung in Einem!

Täglich frisch zum Frühstück – Die hauseigene Hotelzeitung (1/3)

hotelzeitung-frühstück

Die Hotelzeitung gehört seit Juni 2016 zum Repertoire von Gastfreund und ist eines der beliebtesten Produkte unserer Kunden. Sie fragen sich warum? Ganz einfach: Weil Sie mit der Hotelzeitung von Gastfreund jede Menge Zeit, Nerven und Kosten sparen. Wo früher eine aufwendige Recherche der Inhalte stattfand und umständliche Textprogramme zur Layoutgestaltung dienten, greift den Hoteliers jetzt unser Online-Assistent unter die Arme.

Was heißt das im Detail?

Mit der Hotelzeitung von Gastfreund erhalten Kunden einen Online-Assistenten mit Baukastensystem, Vorlagenarchiven und Zugang zu einem großen Datenpool aus Witzen, Horoskopen, dem Wetter und vielem mehr. So werden eigens erstellte und bereits vorhandene Inhalte mit nur wenigen Klicks zu einer individuellen Hotelzeitung zusammengefügt. Egal ob tagesaktuelle Termine, wie freie Wellnessanwendungen, das Tagesprogramm, Empfehlungen des Hauses oder unterhaltsame Rätsel – die Hotelzeitung ist so individuell wie das Hotel selbst. Und das Beste: Die Hotelzeitung von Gastfreund ist sowohl ausgedruckt als Zeitung auf dem Frühstückstisch verfügbar als auch online über einen eigenen Link mit den Smartphones, Tablets oder Laptops der Gäste abrufbar.

hz.png

Warum ist die Hotelzeitung so beliebt?

Weil sie dem Hotelgast sowie dem Hotelier klare Vorteile bringt! Der Gast wird bereits am Morgen mit vielen wichtigen Informationen rund um den Tag versorgt und freut sich über den besonderen Service am Frühstückstisch. Das wiederum steigert die Gästezufriedenheit – das erste Plus für den Hotelier. Darüber hinaus bietet die Hotelzeitung jede Menge Möglichkeiten, hauseigene Angebote gewinnbringend zu vermarkten.

Wo wird sie eingesetzt?

Neben ihrer Grundidee als Morgenpost, können Sie die Hotelzeitung natürlich auch in vielen anderen Bereichen effizient einsetzen und im Handumdrehen attraktive Druckprodukte gestalten. Hier haben wir einige Beispiele aufgelistet, für die unsere Kunden die Gastfreund Hotelzeitung nutzen:

  • Hotelzeitung/Morgenpost
  • Gastrozeitung, Speisekarte, Getränkekarte, Tageskarte, Empfehlungen des Hauses
  • Tagesprogramm, Ausflugs- und Veranstaltungstipps
  • Angebote und Serviceleistungen
  • Wellnessangebote in der Spa-Abteilung
  • Persönliche Begrüßung des Gastes auf dem Zimmer
  • Tischaufsteller
  • Informationen an der Rezeption
  • Kinderzeitung mit Malvorlagen

In unserem zweiten Teil erfahren Sie, wie eine lesenswerte und zugleich verkaufsfördernde Hotelzeitung inhaltlich aufgebaut werden kann. Seien Sie gespannt!

Noch mehr Informationen zur Hotelzeitung gibt auf unserer Website unter www.gastfreund.net/hotelzeitung.

Die Hotelzeitung von Gastfreund – das gewisse Etwas für ein gutes Hotel!

Machen Sie Ihre Hotelgäste glücklich!

app_foyer_7

Der Schlüssel zum glücklichen Gast

In diesem Beitrag haben wir 7 Tipps für Sie, mit denen Sie Ihren Gästeservice verbessern und die Gästezufriedenheit nachhaltig steigern.

Ein rundum zufriedener Gast nutzt dem Hotelier doppelt: bestenfalls verbringt er seinen nächsten Urlaub wieder vor Ort und beschert ihm so eine lukrative Folgebuchung. Ein zufriedener Gast spricht aber auch mit Freunden, Arbeitskollegen und Familie über seine gute Erfahrung im Urlaub und sorgt ganz nebenbei für erfolgreiches Empfehlungsmarketing. Neben klassischer Mundpropaganda haben heutzutage Online-Bewertungen den größten Einfluss– hier sollte der Hotelier das Beste für sich rausholen.

1. Schön herausgeputzt im Online-Kleid

Schon bevor der Gast im Hotel ankommt, macht er sich einen ersten Eindruck von der Unterkunft – und zwar online. Eine ansprechende Website mit moderner Technologie, aussagekräftige Bilder, gute Bewertungen auf Reiseportalen sowie eine transparente Preispolitik sind heutzutage für die meisten Reisenden ein absolutes Muss. So steigern Sie die Vorfreude Ihres Gastes ganz nebenbei.

2. Außen hui, innen pfui – ein absolutes No-Go.

Nichts ist schlimmer als die geweckten Erwartungen des Gastes nicht zu erfüllen. Ob stark bearbeitete Hotelbilder, falsche Versprechungen oder übertriebene Aussagen zum Zimmerkomfort – von seinem Gastgeber mit falschen Informationen versorgt zu werden, frustriert den Gast enorm. Seien sie stets ehrlich und arbeiten Sie Ihre individuellen Besonderheiten heraus: egal ob der persönliche Brötchenservice, die luxuriöse Wellnesslandschaft, das hundefreundliche Hotel oder kulinarische Highlights im Restaurant.

3. Der Gast ist König!

Fragen, Wünsche oder Probleme der Gäste sollten stets ernst genommen und professionell beantwortet werden. Ganz egal ob begründet oder nicht. Und falls doch mal ein Fehler unterläuft: ehrlich gemeinte Entschuldigungen und zügige Fehlerbehebungen stimmen den Gast schneller wieder positiv als vermeintliche Ausreden. Ein freundliches Auftreten mit einem Lächeln auf den Lippen bewirkt Wunder!

4. Persönliche Kontakte pflegen

Um Hotelgäste langfristig an das Hotel zu binden, ist eine gute Beziehung zu den Gästen wichtig. Ein personalisierter Aufenthalt, eine persönliche Begrüßung und individuell erfüllte Wünsche oder kleine Aufmerksamkeiten zum Geburtstag schaffen eine emotionale Bindung. Verlässt der Gast das Hotel mit einem positiven Gefühl, wird er es weiterempfehlen und gerne wieder kommen.

5. Digitale Ausstattung – nur was für Technikjunkies?

Aber nicht doch! Immer mehr Reisende erwarten auch von Ihrem Gastgeber, dass sie der Digitalisierung der Gesellschaft nachkommen: von flächendeckendem WLAN-Empfang, über eigene Hotel-Apps, bis hin zum Gästeinfokanal gehört smarte Technik in der Hotellerie schon lange zur Grundausstattung. Das schlägt sich auch in positiven Bewertungen nieder.

6. Bedarfsgerechte Informationen für einen erholsamen Urlaub

Der Hotelgast von heute sucht nach Erholung und Entspannung vom oftmals stressigen Alltag. Doch nichts ist anstrengender, als mühsam nach Informationen rund um den Urlaub zu suchen.

Bedarfsgerechte Gästekommunikation ist das Zauberwort! Beispielsweise mit der digitalen Gästemappe von Gastfreund: So stellen Hoteliers ihren Gästen tagesaktuelle und relevante Informationen rund um den Aufenthalt gebündelt via Smartphone und Tablet zur Verfügung. Maximaler Komfort für den Gast und gleichzeitig eine tolle Möglichkeit für den Hotelier, seine eigenen Angebote und Leistungen zu vermarkten.

Auch andere Kontaktpunkte zum Gast sollten im Hotel genutzt werden: sei es mit der Hotelzeitung am Frühstückstisch, mit einem eigenen Fernsehkanal auf dem Hotelzimmer oder dem aktuellen Tagesprogramm im Spa-Bereich auf Flyern. Es bieten sich viele individuelle Möglichkeiten, Gäste bedarfsgerecht zu informieren, gleichzeitig zu unterhalten und Inhouse-Angebote zu bewerben!

7. Feedback einholen

Nur wer seinem Gast das Gefühl gibt, dass seine Meinung zählt, wird wertvolles Feedback erhalten – egal ob positiv oder negativ. Rückmeldungen jeder Art sollten als Rückversicherung genutzt werden, dass interne Hotelprozesse richtig laufen. Idealerweise gibt man dem Gast nicht nur nach dem Aufenthalt die Chance zur Rückmeldung, sondern auch währenddessen. Denn so kann der Hotelier direkt darauf reagieren und die Gästezufriedenheit sicherstellen. In der digitalen Gästemappe Gastfreund gibt es deswegen die Feedback-Funktion, die der Hotelier individuell für sich nutzen kann.

 

rezeption_10

Machen Sie Ihren Gast zum Freund!

Gerne unterstützen wir Sie dabei, Ihre Gästekommunikation vor Ort zu verbessern und Ihre Gäste glücklich zu machen.

www.gastfreund.net/kunden

 

Digitaler Wandel in Hotellerie und Tourismus

app_foyer_3

Die Digitalisierung ist heutzutage in aller Munde und findet sich in nahezu jedem Lebensbereich wieder. Auch Hotellerie und Tourismus kommen mittlerweile nicht mehr ohne innovative Lösungen aus – die Gäste sind schließlich längst im digitalen Zeitalter angekommen und haben zunehmend konkrete Bedürfnisse, auf die reagiert werden sollte.

Klar, Hoteliers und touristische Betriebe arbeiten in erster Linie im direkten Kontakt mit den Gästen. Die Digitalisierung wird die Face-to-Face-Kommunikation so schnell nicht ersetzen, aber wie der Gast sich informiert, seine Reise bucht und seinen Aufenthalt vor Ort gestaltet, hat sich durch das Internet und den Boom von Smartphones verändert.

Das Recherchieren und Planen im Netz, Online-Empfehlungen von anderen Reisenden, Buchungsplattformen im Internet, spontanes Anfragen von Zusatzangeboten von unterwegs aus und der Wunsch nach individueller Betreuung während des Aufenthalts und darüber hinaus – all das hat den Arbeitsalltag des Hoteliers in den vergangenen Jahren stark verändert. Zur Unterstützung bei Buchungen, Belegungen und der Vermarktung setzt er bereits Hard- und Software ein, um effizienter arbeiten zu können.

Heutzutage ist gezieltes Inhouse-Marketing und die individuelle Kommunikation zwischen Hotel und Gast ein weiterer zentraler Punkt. Für die Gästekommunikation ist es wichtig, entsprechende Kanäle zu verwenden, die der Gast kennt und bevorzugt nutzt. Da immer mehr Menschen mobile Endgeräte wie Smartphones und Tablets nicht nur im Alltag, sondern auch während dem Urlaub nutzen, liegt es nahe diese auch in die Gästekommunikation einzubeziehen. Schließlich steht das Smartphone wie kaum ein anderes Medium als wichtigster Kontaktpunkt zwischen den Menschen. Die einfache Vernetzung untereinander und die dauerhafte Verfügbarkeit lassen das Smartphone in unserer Zeit für viele nahezu unersetzlich werden. So wollen Gäste auch digital kommunizieren, um mit Freunden, Familien aber auch dem Hotel in Kontakt zu bleiben, um beispielsweise von unterwegs aus schnell eine wohltuende Massage zu buchen, statt ein paar Mal anrufen zu müssen, bis sie jemanden erreichen.

Vorteile der Digitalisierung für den eigenen Betrieb nutzen

Der digitale Wandel stellt die Branche vor enorme Herausforderungen, die es aktiv zu bewältigen gilt. Er wird die Arbeitswelt entscheidend vereinfachen und für mehr Flexibilität sorgen. Wer die Chancen der Digitalisierung in der Hotellerie für sich zu nutzen weiß, ist klar im Vorteil – die Konkurrenz schläft ja bekanntlich nie. Dem Hotelier bieten sich neue, digitale Technologien für die Interaktion mit dem Gast und zur eigenen betrieblichen Optimierung.

Der moderne Hotelier ist gefragt, seinen Gast digital in möglichst allen Phasen der sogenannten Customer Journey zu begleiten. Auf der Customer Journey werden, je nach Modell, bis zu 6 Phasen unterschieden, welche die Reiseabschnitte der Gäste beschreiben. Auf diese möchten wir heute im Detail eingehen:

Die ersten beiden Phasen „Suchen & inspiriert werden“ (Phase 1) und „Entdecken & planen“ (Phase 2) spielen sich noch vor der Buchung ab: Der potentielle Gast lässt sich im Internet über mögliche Urlaubsorte inspirieren und plant im zweiten Schritt wo er übernachten könnte, wann genau und was er in der entsprechenden Destination konkret erleben könnte.

In der dritten Phase „Buchen“ befindet sich der künftige Gast in der tatsächlichen Buchung seiner Unterkunft. Ist der Reiserahmen entschieden, bucht er in Phase 4 „Ergänzen & verbessern“ entweder vor der Anreise oder vor Ort über eine App beziehungsweise das Hotel weitere Zusatzangebote, wie Skikurse, Tagesausflüge oder Wellnessbehandlungen.

Nach den Buchungshandlungen folgt das „Erleben“ (Phase 5). Der Gast verbringt in seinem Urlaubsort, seiner gebuchten Unterkunft, seinen Urlaub. Nach dem Aufenthalt tritt Phase 6 „Reflektieren“ in Kraft: Der Urlauber ist Zuhause angekommen und teilt seine Erfahrungen im Internet, mit Freunden und erhält bestenfalls noch eine personalisierte Nachbetreuung vom Hotelier.

Die meisten Betriebe legen den Fokus in ihrer Kommunikation mit dem Gast oft nur auf die Phasen „Buchen“ und „Erleben“. Beim „Erleben“ nutzen jedoch viele Gastgeber nicht ihre Möglichkeiten, was die Mitgestaltung des Aufenthaltes des Gasts vor Ort angeht, wodurch das „Erleben“ nur passiv stattfindet und auf die simple Anwesenheit des Gastes zurückzuführen ist. Viel Potential in der Gästebetreuung wird so auf der Strecke gelassen. Innovative Hilfsmittel, welche die digitale Welt heute zu bieten hat, können dieses Potential nun besser ausschöpfen. Mit einer eigenen Hotel-App – wie Gastfreund – für Smartphones oder Tablets ist es beispielsweise rund um die Uhr möglich, den Gast aktiv in allen Phasen der Customer Journey zu begleiten und zu unterstützen. Eine digitale Echtzeit-Kommunikation zwischen Hotel und Gast erfüllt die zeitgemäßen Ansprüche der Urlauber und optimiert somit den Gästeservice.

Insbesondere im Stadium „Entdecken & planen“ kann der Hotelier seine Gäste beraten und gleichzeitig seine eigenen Angebote und Services zielgerichtet vermarkten. Auch während der Phase „Ergänzen & verbessern“ kann der Hotelier digitale Möglichkeiten nutzen, seine Gäste vorab oder vor Ort gezielt auf bestimmte Angebote aufmerksam zu machen. Neben den bereits erwähnten Phasen fördert Gastfreund sogar das „Reflektieren“, denn die Gäste bleiben auch über den Aufenthalt hinaus mit dem Gastgeber vernetzt und können jederzeit alle wichtigen Impressionen ihrer Unterkunft oder Urlaubsregion abrufen oder mit ihm in Kontakt treten.

Digitale Tools zur optimalen Gästebetreuung

Mittlerweile unterstützen zahlreiche digitale Innovationen den Hotelier dabei die Phasen der Customer Journey besser abzubilden. Sei es eine Hotel-App mit allem Wissenswerten zum Haus und zur Region, ein mobiler Concierge, welcher die Wünsche der Gäste im Handumdrehen buchbar macht und erfüllt, eine individuelle Hotelzeitung, die jederzeit auch online abrufbar ist oder ein smarter Hotelzimmer-TV, der stets über Aktuelles informiert. Die Möglichkeiten sind in den letzten Jahren vielfältig geworden, um die Gäste nun auch mobil anzusprechen und parallel das eigene Image sowie die Selbstvermarktung zu verbessern.

Die digitale Gästemappe in der Hotel-App Gastfreund, die Web2Print-Hotelzeitung und der Gästeinfokanal von Gastfreund vereinen gleich mehrere relevante Initiativen, die Mehrwert für Hotel und Gast bieten: Hotelspezifische Inhalte, regionale Informationen, regelmäßige Neuigkeiten über das Hotel, Angebote oder Leistungen – und das alles gebündelt in einem System. In Echtzeit werden Gäste über aktuelle Angebote per Push-Nachricht informiert, kommunizieren direkt mit dem Hotelpersonal über die Hotel-App und geben ihr Feedback auch nach der Abreise noch vom Handy aus ab. Mit dieser direkten und individuellen Ansprache wird die Beziehung zu jedem einzelnen Gast intensiviert und der Kontakt aufrecht gehalten. Eine emotionale Bindung zwischen Hotel und Gast schafft Loyalität und führt zu positiven Reaktionen.

Dazu kommt ein mobiler Concierge, der in die Hotel-App integriert ist. Mit dessen Hilfe muss das Personal Anfragen nicht mehr ausschließlich am Telefon entgegennehmen und hat so mehr Zeit für andere Dinge. Zudem wird dadurch alles digital erfasst und kann schnell und einfach abgerufen werden. Da das System rund um die Uhr aktiv ist und der Gast von jedem Ort aus darauf zugreifen kann, können zusätzlich mehr Umsätze generiert werden.

Durch gezielte Marketingaktivitäten kann jeder Hotelier den Gast direkt erreichen sowie ihm Angebote unterbreiten und damit Gästeservice und Umsätze steigern. Nicht unerwähnt sollte in diesem Zuge aber auch das Thema Social Media sein, das neben Online-Buchungen und digitalem Marketing einen wesentlichen Stellenwert errungen hat. Für den Hotelier ist es deshalb zur heutigen Zeit äußerst wichtig auch über Social Media Kanäle wie Facebook, YouTube, Instagram oder Twitter aktiv präsent zu sein. Ansprechendes Bildmaterial, mobil-taugliche Videos, bezahlte Ads und interessante Storys bieten mehr als nur reine Angebotsinformation und begeistern die Gäste.

Auch Gastfreund hat sich zum Ziel gesetzt, die Gästekommunikation der Hoteliers ins 21. Jahrhundert zu bringen und ihn beim Inhouse-Marketing und der digitalen Gästebetreuung mit geeigneten Tools zu unterstützen.

Take a closer look – die Hotelzeitung

Gastfreund-Produkte unter der Lupe: heute die Hotelzeitung. Wussten Sie, dass es Dank unseres Baukastensystems nur wenige Minuten dauert, eine professionelle Hotelzeitung zu erstellen?

Eine Zeitung gehört zum Frühstück wie ein guter Kaffee. Der Frühstückstisch ist für den Hotelier der ideale Ort, seine Gäste schon morgens über alles Wichtige zu informieren und nebenbei die eigenen Angebote erfolgreich zu vermarkten. Mittels einer eigenen Hotelzeitung erreichen Gastgeber ihre Gäste direkt am Frühstückstisch samt allen tagesaktuellen Informationen zur Unterkunft und Region.

Daher vervollständigt die Hotelzeitung seit Juni unsere Produktpalette. Zusammen mit der digitalen Gästemappe in unserer Hotel-App Gastfreund und dem Gästeinfokanal „Gastfreund TV“ für Monitore und Fernseher erreicht der Hotelier den Gast nun umfassend mit allen Informationen, Services und Angeboten des Hauses.

Mit Gastfreund erstellen Gastgeber in nur wenigen Klicks eine eigene Zeitung für ihre Urlaubsgäste. Die Web2Print-Hotelzeitung kann – wie der Name schon erahnen lässt – selbst online erstellt, ausgedruckt und zusätzlich via Link im Web abgerufen werden.

Muss ich dafür ein Internet-Experte sein? Nein, wir machen Hotelzeitung kinderleicht!

Gastgeber gestalten mit Gastfreund Ihre individuelle Zeitung für ihr Hotel, ihre Ferienwohnung oder Pension ganz schnell und simpel im professionellen Design. Dank eines einfachen Baukastensystems mit Drag- &-Drop-Funktion gelingt das Erstellen einer lesenswerten Hotelzeitung in wenigen Minuten. Darüber hinaus informieren Hoteliers ihre Gäste beispielsweise über ihr Tagesprogramm, freie Wellness-Termine, empfehlen Veranstaltungen oder bewerben Angebote anschaulich mit eigenen Bildern. Vorkenntnisse sind dabei nicht erforderlich.

Für Unterhaltung bei den Gästen sorgen auch aktuelle Infos zum Wetter, Witze, Sprüche, Rätsel und Malvorlagen für Kinder, welche Gastgeber über unseren umfangreichen Datenpool spielend in ihre Hotelzeitung integrieren können.

Hat man eine Struktur für seine Hotelzeitung gefunden, kann man die gespeicherten Entwürfe bearbeiten, planen oder bereits erstellte Zeitungen völlig mühelos als Vorlagen verwenden. Mit einem Mausklick mehr, druckt man seine eigene Hotelzeitung aus und veröffentlicht sie online.

Hotelpost_15

Aus der Kombination von eigenen und vorgefertigten Inhalten entsteht so eine lesenswerte Hotelzeitung mit ansprechendem Erscheinungsbild. Was bislang ein Mitarbeiter mit viel Aufwand recherchieren und in einem Textprogramm mehr schlecht als recht zusammenbasteln musste, gehört mit der Hotelzeitung von Gastfreund der Vergangenheit an.

Noch mehr Infos zur Hotelzeitung gibt es unter https://www.gastfreund.net/hotelzeitung.

Jetzt informieren und 14 Tage kostenlos testen!