7 Technologietrends der Hotellerie, die Sie 2018 im Blick haben sollten (Teil 1/2)

Eine komfortable Unterkunft, herzliche Gastgeber und ein hervorragender Service sind nach wie vor die Eckpfeiler eines guten Aufenthalts. Was sich in den letzten Jahren jedoch geändert hat, ist die zunehmende Überzeugung seitens der Hoteliers, dass passende Technologien das Gästeerlebnis sowie den Hotelbetrieb aufwerten und verbessern können. Aber was sind die nächsten großen Technologietrends der Hotellerie, die auf dem Vormarsch sind? Wir geben Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Hoteltechnologien im Jahr 2018!

Entwicklungen, denen Sie auch 2018 begegnen werden:

Hoteltrend #1: Digitalisierung als Strategie

Bereits seit ein paar Jahren arbeiten die Hotellerie und das Gastgewerbe an der Digitalisierung ihrer Prozesse, egal ob bei der Buchung, der Kommunikation mit den Gästen oder den Arbeitsprozessen im Front- und Backoffice. Die Entwicklung geht 2018 ganz klar immer mehr dahin, dass die Digitalisierung in der Geschäftsstrategie fest verankert wird, um ihre Vorteile in voller Gänze zu nutzen. Laut der Benchmark-Studie „Digitalisierungsindex Mittelstand“ von techconsult im Auftrag der Deutschen Telekom hat sich die Zahl der Firmen, die die Digitalisierung in Ihrer Geschäftsstrategie fest integrieren, im Vergleich zum letzten Jahr auf 32 Prozent verdreifacht. Weitere 41 Prozent setzen einzelne digitale Projekte ein, wie Gäste-WLAN oder Online-Buchungen. Mit einem Digitalisierungsindex von 52 Punkten liegt das Gastgewerbe zwar noch etwas unter dem Durchschnitt, konnte sich allerdings innerhalb eines Jahres um insgesamt drei Punkte steigern und somit Kundenbeziehung, Produktivität und Umsätze vorantreiben. Die Digitalisierung ist also mittlerweile weitaus mehr als ein Trend: eine Strategie!


Hoteltrend #2: Digitale Kommunikation & Guest Experience

Der Gast möchte individuell betreut werden und gleichzeitig moderne Technik nutzen, die das Gästeerlebnis verbessern. Mithilfe einiger digitalen Tools gestalten Hotels die Digital Guest Journey effizienter, zielgenauer und individueller. Technologien (bspw. Hotelsoftware, digitale Gästemappe, mobile Hotel-App, Hotelzeitung, Hotel-TV, WLAN-Landingpage, digitaler Reiseführer, digitales Personalmanagement, Echtzeit-Messaging, Chatbots, etc.) verbessern das Gästeerlebnis, steigern die Zufriedenheit, bauen die Gästebindung weiter aus und sparen wertvolle Arbeitszeit ein. Umso wichtiger wird es, digital mit den Gästen zu kommunizieren! Die meisten Menschen ziehen es schließlich heutzutage vor, schnelle Textnachrichten zu verschicken oder mobil nach Informationen zu suchen, statt anzurufen. Hotels sollten diese Vorliebe für sich nutzen und dem Gast so viele verschiedene Touchpoints wie möglich anbieten. Die Implementierung von digitalen Kommunikationstools ist nicht mehr nur eine Option, sondern ein effektiver Kommunikationskanal, den jeder Hotelier nutzen sollte.


Trends, die 2018 auf Sie zukommen:

Hoteltrend #3: Künstliche Intelligenz

Künstliche Intelligenz ist DER Trend 2018! Da künstliche Intelligenzen (KI; oder engl. artificial intelligence, kurz AI) recht neu sind, befinden sich noch viele Unternehmen in der Planungs- und Experimentierphase. Abläufe und Handlungen, die bisher menschliches Handeln erforderten, können nun überwiegend durch automatisierte künstliche Intelligenzen ersetzt bzw. ergänzt werden. Schließlich können Computer riesige Mengen an Daten speichern und durch programmierte Algorithmen sogar menschliche Interaktion nachahmen. Ein Beispiel hierfür sind Chatbots: Sie beantworten den Gästen sofort Fragen, helfen bei der Zimmerbuchung oder verwalten bestehende Reservierungen. Solche Features sind für die Hotellerie durchaus sehr vielversprechend, da sie Personalkosten sparen, die Gästezufriedenheit durch Echtzeit-Service stützen und gerade in Bezug auf verschiedene Zeitzonen und Sprachen eine willkommene Alternative sind. Menschliche Interaktion sollte jedoch niemals komplett durch KI ersetzt werden, denn was wäre schon ein Aufenthalt ohne persönliche Kontakte? Fakt ist: KI wird nicht zur futuristischen Technologie, sondern zu einem integrierten und effektiven Alltagswerkzeug.


Im nächsten Teil haben wir vier weitere Technologien zusammengetragen, die in den kommenden Jahren große Auswirkungen auf die Hotellerie haben werden: Sprachsteuerung, Serviceroboter, Virtual Reality und das Internet der Dinge. Bleiben Sie gespannt! 

Kommentare sind geschlossen.