Gastfreund Blog

Content Marketing im Hotel: Tipps und Tricks für Ihr Hotelmarketing

Der eigene Internetauftritt, Vergleichsportale oder digitales Marketing – die Online-Welt ist heutzutage für jeden Gastgeber extrem wichtig. Doch dort ist auch die Konkurrenz stark: Alle Hoteliers und Ferienwohnungsbesitzer möchten möglichst viele Gäste anlocken und zur Buchung ihrer Unterkunft bewegen. Gewinnt diesen “Kampf” also am Ende immer, wer am meisten Geld für Online-Werbung ausgibt? Zum Glück nicht! Wir zeigen, wie Sie sich auch ohne großes Marketingbudget vom Wettbewerb abheben und geben Ihnen Tipps für den Einstieg in das Content Marketing.

Was ist Content Marketing?

Content Marketing ist eine Marketingtechnik, bei der Unternehmen ihrer Zielgruppe mithilfe von informativen, kreativen oder unterhaltsamen Inhalten (engl.: content) einen Mehrwert bieten. [1] Bezogen auf die Hotellerie bedeutet das, dass klassische Werbebotschaften wie „Wir haben das allerschönste Hotel“ oder “Wir bieten die günstigsten Preise” in den Hintergrund rücken. Stattdessen überzeugen Gastgeber zum Beispiel durch Fotos, Videos und Texte, die die Emotionen Ihrer potenziellen Gäste wecken, sie beraten und informieren. Das wirkt weniger aufdringlich und zielt darauf ab, dass Gäste den die jeweilige Unterkunft im Kopf behalten und aus eigener Überzeugung heraus buchen.

4 Tipps für Content Marketing im Hotel

Wirklich jede Unterkunft kann Content Marketing für sich nutzen. Eine Werbeagentur brauchen Sie dafür nicht unbedingt. Es genügt ein wenig Kreativität und Verständnis für die Bedürfnisse Ihrer Gäste. Und wer kennt diese besser als Sie? Der große Vorteil dieser Marketingtechnik: Auch mit kleinem Budget kreieren Sie effektive Inhalte für Ihr Hotelmarketing, wenn Sie einige Dinge beachten. Dafür haben wir vier Tipps für Ihren Start in das Content Marketing zusammengetragen:

1. Kennen Sie Ihre Zielgruppe

Bevor Sie Ihre ersten Content-Marketing-Maßnahmen starten, sollten Sie Ihre Zielgruppe definieren. Stellen Sie sich zunächst folgende Fragen: Welche Art von Gästen möchte ich ansprechen? Für welche Themen interessieren sich meine Gäste? Zu welchen Themen erhalte ich häufig Rückfragen? Was ist ihnen bei der Wahl des Hotels und auch während des Hotelaufenthalts besonders wichtig? Alles, was Ihnen als Antworten darauf einfällt, hilft Ihnen später bei der Themenfindung und der Erstellung von Inhalten.

2. Finden Sie passende Kanäle

Die Wahl des richtigen Kanals ist bedeutend, denn dieser stellt sicher, dass Ihr Content auch bei Ihren potenziellen Gästen ankommt. Beziehen Sie dazu die Erkenntnisse über Ihre Zielgruppe (Tipp 1) mit ein. Möchten Sie beispielsweise eher jüngere Gäste ansprechen, sind soziale Medien wie Instagram und Facebook perfekt.[2] Haben Sie eine tendenziell ältere Zielgruppe, wählen Sie besser Ihre Website oder einen Blog als Medium. Welche Kanäle sich für Content Marketing in der Hotellerie gut eignen, zählen wir unten für Sie auf.

3. Erzählen Sie eine Geschichte

Ein wichtiger Bestandteil des Content Marketings ist das Storytelling. Wie der Name schon sagt, geht es dabei um das Erzählen von Geschichten. Egal ob lustig, dramatisch oder rührend – Geschichten wecken Emotionen und Ihre Zielgruppe behält sie dadurch viel besser im Kopf als pure Daten und Fakten. Halten Sie Ihre Gäste also beispielsweise über den aktuellen Klatsch und Tratsch auf dem Laufenden, erzählen Sie die Entstehungsgeschichte Ihrer Unterkunft oder berichten Sie über ein Problem aus dem Arbeitsalltag, das Sie meisterhaft gelöst haben.

4. Beziehen Sie Ihr Team mit ein

Gemeinsam ist man kreativer! Damit Ihnen die Suche nach Content nicht Kopfzerbrechen bereitet, organisieren Sie ein Brainstorming mit Ihren Mitarbeitenden. Schließlich arbeiten diese tagtäglich mit den Gästen und wissen, welche Themen für sie relevant sind. Vielleicht hat das Rezeptionsteam bereits die perfekte Packliste für die anreisenden Gäste parat? Oder das Housekeeping zählt eine Reihe von kuriosen Gegenständen auf, die Gäste schon einmal im Hotelzimmer vergessen haben. Letzteres veröffentlicht beispielsweise die britische Hotelkette Travelodge inzwischen jährlich – und unterhält damit regelmäßig die Online-Medienwelt.

Welche Content Marketing Kanäle eigenen sich für Hotels?

Ihre eigene Website

Das wichtigste Medium für Marketingmaßnahmen aller Art ist Ihre Website. Sie ist das Aushängeschild Ihres Hauses und häufig der erste Kontaktpunkt der Gäste. Der erste Eindruck ist entscheidend für die Buchung. Überzeugen Sie deshalb die Besucher Ihrer Website mit informativen Texten, ansprechenden, hochauflösenden Bildern und unterhaltsamen Videos. Denn diese Inhalte bleiben im Kopf!

Beispiel: Das Hotel Jungbrunn setzt für seine Website auf viele hochwertige Fotos und Videos, die positive Emotionen wecken. So erreichen die Gastgeber, dass sich Besucher der Website gedanklich schon beim Entspannen im Wellnessbereich oder mit einem Drink an der Hotelbar sehen. Verstärkt werden die Emotionen durch Storytelling, beispielsweise bei der Vorstellung der Gastgeberfamilie und ihrer Werte.

Quelle: www.jungbrunn.at

Digitale Gästemappe

Ihren Gästen Mehrwerte bieten – das ist die Kernkompetenz Ihrer digitalen Gästemappe! Die vielfältigen Inhalte ergänzen Ihre Website perfekt. Denn während die Website für den optimalen ersten Eindruck sorgt, enthält die digitale Gästemappe tiefer gehende Informationen für den Aufenthalt, Ausflugstipps, Buchungs- und Reservierungsformulare für Zimmerservice, Tischreservierung und vieles mehr. Mit Chats und Push-Nachrichten sorgt sie zudem dafür, dass Gäste und Gastgeber jederzeit in Kontakt stehen – falls sie das möchten.

Da die digitale Gästemappe als App, aber auch im Web (als Progressive-Web-App) verfügbar ist, genügt zum Beispiel eine Verlinkung auf Ihrer Website, ein Link in Ihrer E-Mail-Signatur oder ein QR-Code in Ihrer Hotelzeitung als Hinweis für die Gäste. Wer bereits gebucht hat, freut sich – auch dank der digitalen Formulare und dem integrierten Reiseführer – über eine komfortable Planung des Aufenthalts. Potenziellen Gästen gibt das Wissen über diesen praktischen digitalen Service möglicherweise den finalen Anstoß zur Buchung.

Narzissen-Vitalresort-Hinweis-Digitale-Gaestemappe-vitalresort.at-Gastfreund-GmbH

Quelle: www.vitalresort.at

Das Narzissen Vitalresort Bad Aussee weist Besucher seiner Website auf die digitale Gästemappe und damit auf den eigenen modernen Service hin.

Soziale Medien

Instagram, Facebook, YouTube, Pinterest oder TikTok – soziale Medien eignen sich perfekt für Content Marketing. Posten Sie regelmäßig Bilder oder Videos mit kurzen Texten dazu und weisen Sie Ihre Gäste auf Ihre Social Media-Präsenz hin. So erreichen Sie schnell immer mehr Personen und gewinnen an Aufmerksamkeit. Bestenfalls kreieren Ihre Gäste selbst Inhalte und verlinken Ihre Unterkunft dabei. Schließlich zeigt doch jeder gerne, wie toll der Urlaub ist! Nutzen Sie also diese Gelegenheit und teilen Sie diese authentischen Inhalte. Denn das ist kostenlose Werbung für Sie und gleichzeitig freuen sich die betreffenden Gäste.

Es gilt: Auf Social Media sind die Möglichkeiten des Content Marketings nahezu grenzenlos! Manche Unterkünfte landen mit den eigenen Inhalten oder auch denen Ihrer Gäste einen richtigen Hit. Das zeigt das Beispiel eines Schweizer Hotels, das im Sommer 2021 wegen des TikTok-Videos eines Gastes berühmt wurde. Das Video einer außergewöhnlichen Badewanne im Hotel ist im Internet „viral“ gegangen.

Blog oder Online-Magazin

Zugegebenermaßen: Ein eigener Blog oder ein Magazin erscheinen im ersten Moment aufwendig. Doch das muss es nicht sein! Ein paar kurze, gut geschriebene Artikel zu einem relevanten Thema reichen für erfolgreiches Content Marketing vollkommen aus. So liefern Sie Ihren Gästen interessante Inhalte und verbessern die Auffindbarkeit Ihres Hotels auf Suchmaschinen wie Google.

bergparadies.at-Blog-Bergparadies-Gastfreund-GmbH

Die Appartementanlage Bergparadies zeigt, wie es geht: Auf dem Blog der Unterkunft erhalten Gäste und Interessenten regelmäßig Tourentipps und Insiderwissen über Ausflugsziele in der Umgebung. Wer also im Internet nach Tipps für die Urlaubsgestaltung in der Region Gastein sucht, landet möglicherweise auf dem Blog des Bergparadieses. Da ist es nicht abwegig, dass die Leser gleich auf der Seite bleiben und die Übernachtung in einem der Appartements buchen.

Quelle: www.bergparadies.at

Podcast

Zu guter Letzt schauen wir uns einen Kanal für Content Marketing an, der immer beliebter wird: der Podcast. Fast ein Drittel der Deutschen hört bereits Podcasts [3] – viele davon als Unterhaltung „nebenbei”, zum Beispiel auf dem Weg zur Arbeit oder während des Kochens. Anders als beim Radio entscheiden die Hörer hier selbst, wann welche Inhalte laufen. Und die Auswahl ist groß! Es gibt Audio-Inhalte für jedes erdenkliche Thema – auch in der Hotellerie. Sowohl unabhängige Hotellerie-Experten als auch Hotelketten und einzelne Hotels veröffentlichen regelmäßig Podcasts. Dabei punkten Sie bei Ihrer Zielgruppe durch die persönliche und sympathische Art, mit der sie beispielsweise Branchenwissen oder Reiseinspirationen vermitteln.

Auch in Ihrer Unterkunft finden Sie mit Sicherheit interessante Themen, über die Sie sprechen könnten: Berichten Sie zum Beispiel über Geschichten aus dem Hotelalltag und schöne Erlebnisse mit Ihren Gästen. Oder starten Sie erst einmal mit einem Gastauftritt in einem bestehenden Podcast, so wie das Wellnesshotel Kessler Meyer. Im “Wellness-Podcast” berichtet Inhaber David Meyer über das “Well & Wine”-Konzept des Hotels, die Moselregion und die therapeutische Wirkung von Weintrauben. Interessierte hören die Folge direkt auf der Website des Hotels oder über den Streaming-Dienst ihrer Wahl. So erhalten sie vom Gastgeber persönlich Einblicke in das Hotel und Informationen über die Besonderheiten des Aufenthalts dort.

Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf und starten Sie jetzt mit dem Content Marketing für Ihre Unterkunft!
Sie möchten erfahren, wie Sie Ihre Gäste auch nach ihrer Buchung mit informativen Inhalten überzeugen? Wir zeigen Ihnen, wie.


[1] Content Marketing: https://onlinemarketing.de/lexikon/definition-content-marketing

[2] ARD/ZDF Onlinestudie 2020 – Social Media Nutzung: https://www.ard-zdf-onlinestudie.de/files/2020/Kacheln/16zu9/ARD-ZDF-Onlinestudie_2020_Infografik_16-9_06.jpg
[3] Online-Audio-Monitor 2021, S. 16: https://www.online-audio-monitor.de/wp-content/uploads/Praesentation-OAM_2021_Webversion.pdf

LERNEN SIE UNS KENNEN

Gerne informieren wir Sie unverbindlich!

Lassen Sie uns einfach Ihre Kontaktdaten da. Ihre Ansprechperson wird sich so schnell wie möglich bei Ihnen zurückmelden und Ihre Fragen beantworten.

Hinterlassen Sie uns einfach Ihre Kontaktdaten. Gerne informieren wir Sie unverbindlich über Ihre Möglichkeiten mit Gastfreund.